PFERDESEMINARE

Die Basis

Wir alle kennen sie, die Pferdeflüsterer der Zirkusmanege, deren temperamentvolle vierbeinige Tänzer sich auf kleinste Zeichen nach Farben sortieren, sitzen, steigen, drehen, tanzen …

Wohl jeder hat sich schon gefragt: „Wie geht das? Wie macht man das?“ Dieses Geheimnis soll nun gelüftet werden – und auch Sie können es lernen! Gino Edwards und Ina Krüger-Oesert verwirklichen den Traum von Freiheit & Partnerschaft mit dem Pferd.

Die Basis Die Basis Die Basis

Die Idee

Beide Ausbilder lernten sich im Pferdemusical „Sudakan“ kennen, in dem sie mit ihren Pferden höchst anspruchsvolle Rollen mit Elementen aus Reitkunst, Freiheitsdressur, langer Zügel und hohe Schule spielten. Sie stellten schnell fest, dass sie – obwohl aus unterschiedlichen Ausbildungsrichtungen kommend - in der Arbeit mit den sensiblen Pferden auf einer Wellenlänge waren und sich in der Organisation und Durchführung von Kursen optimal ergänzen würden.

So entstand die Idee, das gemeinsame Wissen, die Freude und die Erfahrungen aus der Arbeit mit den Pferden einem größeren Kreis von Interessenten zugänglich zu machen. Der liebevolle, konsequente und artgerechte Umgang mit den Pferden steht hierbei im Vordergrund. Es wird kein Zwang ausgeübt, vielmehr sollen individuelle Talente des Pferdes erkannt und spielerisch gefördert, sowie auf die Wünsche der Teilnehmer eingegangen werden. So entstehen Seminare, nach denen die Teilnehmer mit einem Lächeln nach Hause fahren… Und einige Pilotprojekte sind inzwischen mit großem Erfolg durchgeführt worden.

Die Faszination zirzensischer Freiheitsdressur – Harmonie zwischen Mensch und Tier!

Der Ablauf

Im Verlauf der Kurse wird dual gearbeitet: Während Gino Edwards die Grundlagen der Manegen-Arbeit erläutert und die Teilnehmer mit sanften Peitschensignalen, Körpersprache und dem Zusammenspiel mit dem freilaufenden Pferd bis hin zur Arbeit mit mehreren Pferden vertraut macht, lehrt Ina Krüger-Oesert parallel beliebte Zirkuslektionen, z.B. Kompliment, Steigen, Liegen, Sitzen spanischer Schritt, Apportieren etc., je nach Wunsch des Teilnehmers und Talent des Pferdes.

Die Teilnehmer wechseln zwischen beiden Ausbildern und erhalten so umfassende Kenntnisse, die sie gegen Ende des Kurses in kleine, dem jeweiligen Ausbildungsstand angepassten Choreographien umsetzen können.

Trainingshilfen wie Podest, Pylone, Tücher, Reifen etc. vermitteln dem Pferd den Spaß an der Mitarbeit und schulen gleichzeitig Gehorsam, Vertrauen und Kooperationsbereitschaft. Und wenn’s an der Hand schon prima klappt – viele Zirkuslektionen machen auch im Sattel großen Spaß! Auch hierbei erhalten Reiter und Pferd optimale Förderung.

Abgerundet werden die Kurse durch spannende, praxisorientierte Theorieeinheiten. Dieser flexible Unterricht setzt in klaren Verständlichkeit und Individualität Maßstäbe. Zudem steht für jeden Teilnehmer ein ausführliches Script zum Nacharbeiten daheim zur Verfügung.

Die Circus-Kurse sind für Pferdefreunde aller Altersstufen und Ausbildungsstände geeignet und aufgrund der informativen Kommunikation auch für Teilnehmer ohne Pferd ein Erlebnis. Je nach Wunsch sind Kurse über 2 bis 8 Tage möglich. Die Organisation gestaltet sich denkbar einfach. Sie stellen den Veranstaltungsort und die Teilnehmer – wir bringen unser KnowHow, etliche Trainingshilfen und jede Menge guter Laune mit.

Ein weiteres Highlight: Je nach Veranstaltungsort bietet sich die Möglichkeit, zwei bis vier hochausgebildete Showpferde mitzubringen, um mit ihnen den Zauber der vollendeten Lektionen direkt zu erleben und sie nach Absprache als geduldige Lehrmeister für sensible Teilnehmer zur Verfügung zu stellen.

Der Ablauf Der Ablauf Der Ablauf Der Ablauf Der Ablauf Der Ablauf Der Ablauf

Die Ausbilder

Gino Edwards stammt aus einer altbekannten Zirkus-Familie und verbrachte seine Kindheit und Jugend im Zirkus Hagenbeck sowie bei Carl Althoff. Er leitete jahrelang als Direktor den legendären „Zauberwald“ und bereiste mit seiner spektakulären Araber-Freiheitsdressur ganz Deutschland sowie das benachbarte Ausland, wobei er sein Publikum immer wieder zu Begeisterungsstürmen hinriss.
Doch nicht nur als Vollblutartist und Showman, auch als erfahrener, geduldiger Kursleiter und Referent hat er sich in der Reiterwelt einen Namen gemacht.

Ina Krüger-Oesert steht im norddeutschen Raum für kreative und innovative Schaubilder, in denen sich Reitkunst unter anderem auch mit Tanz, Feuer oder auch Motorrädern zu ergreifenden bis spektakulären Events verbindet. Sie leitet seit 20 Jahren ihre „Schule für anspruchsvolles Freizeitreiten“ und wurde 2009 von der FN mit einem Sonderehrenpreis für ihre hochqualifizierten spanischen Schulpferde ausgezeichnet.
Die kompetente Durchführung deutschlandweiter Seminare in den Bereichen klassische Reiterei, Arbeit an der Hand & Zirkuslektionen ist seit 20 Jahren ihr Spezialgebiet.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Pferde!

Gino Edwards
Nikolaus-Otto-Straße 40
52351 Düren
Tel. 02421 – 12 94 78
Handy: 0173 – 34 71 325
gino.edwards@web.de
Webseite

Gino Edwards

Ina Krüger-Oesert
Raadener Weg 2a
24245 Großbarkau
Tel. 04302 – 93 49
Handy: 01525 – 36 38 618
info@ina-krueger-oesert.de
www.ina-krueger-oesert.de

Ina Krüger-Oesert